Betr.: KB*b*l konfigurierbar?



Am Sat, 21 October 2000 schrieb Karl Eichwalder:
 
> Dieser Eintrag ist nicht optimal:
> 
> msgid ""
> msgstr ""
> "Project-Id-Version: control-center 1.3.0\n"
> "POT-Creation-Date: 2000-10-21 19:04+0200\n"
> "PO-Revision-Date: 2000-10-15 00:33+0200\n"
> "Last-Translator: Christian Meyer <cm ggtt de>\n"
> "Language-Team: German <gnome-de gnome org>\n"
> "MIME-Version: 1.0\n"
> "Content-Type: text/plain; charset=ISO 8859-1\n"
> "Content-Transfer-Encoding: 8bit\n"
> "X-Generator: KBabel 0.5.4\n"
> 
> Bitte schreibt: "charset=iso-8859-1", zumindest der Strich nach iso ist
> zwingend.  Kann man das bei dem KBabel einstellen?

Das ist der Mist an KBabel...man kann es nicht einstellen. Anscheind benutzten die KDE-Leute das so. Ich muss es per Hand editieren, manchmal vergesse ich es (siehe control-center). Ich schreibe mal ne Mail an Matthias Kiefer, dem Autor von KBabel.

Gre,
Christian Meyer






[Date Prev][Date Next]   [Thread Prev][Thread Next]   [Thread Index] [Date Index] [Author Index]